Plus-Energie Hochhaus

2014 kaufte Hans-Peter Sunkel das damals in Deutschland noch eher unbekannte Tesla Model S. Das Auto vermietet er zu extrem günstigen Preisen. Es geht ihm darum, die Sache voranzubringen. Auch in anderen Lebensbereichen ist der Early Adopter vorbildlich. Photovoltaik-Anlagen pflastern quasi jedes Dach, der nicht wenigen Immobilien im Familienbesitz, die meisten sind energetisch optimiert. Seit 2016 gehört ihm ein 1970er Jahre-Hochhaus in Bad Hersfeld mit 89 Wohneinheiten auf rund 2.000 Quadratmetern. Sein Plan: Aus ihm soll ein Plus-Energiehaus werden. Es soll mehr Energie erzeugen als in ihm verbraucht wird. Seinen Mietern steht ein E-Auto zur Verfügung. Das Hochhaus ist gedämmt, mit einer modernen Heizungsanlage versehen und über und über mit Solarpaneelen gepflastert.

 

Die erste Ausgabe des T-magazins stellt das ungewöhnliche Vorhaben vor, ohne Hans-Peter Sunkels Schwierigkeiten zu verschweigen. Das 52-seitige T-magazin erscheint erstmals am 28. Januar. Gedruckt in einer Auflage von 12.500 Exemplaren auf 100 % Recycling-Papier.

Wen dieses Thema und andere Fragen rund um E-Mobilität, Tesla und Erneuerbare Energie interessiert, kann das T-magazin auf dem Postweg erhalten und ein oder auch mehrere Exemplare gegen Versandkostenübernahme über https://shop.t-magazin.de/ bestellen. Daneben gibt es eine täglich wachsende Karte mit Auslageorten, wo die Zeitschrift kostenlos mitgenommen werden kann.

Ein Gedanke zu „Plus-Energie Hochhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.