Aktien: Tesla kann eine Revolution auslösen

„Das Jojo-Spiel der Tesla-Aktie geht in die Verlängerung. Erneut ist die Aktie in den Bereich der wichtigen technischen Unterstützungszone um 300 Dollar zurückgefallen“, stellt der YouTube-Kanal „aktienlust.tv“ fest. Börsenexperte Jürgen Schmitt hat sich mit der aktuellen Kursentwicklung befasst. Der Fuldaer Analyst schaut sich den Werdegang des kalifornischen Elektro-Autoherstellers schon seit längerer Zeit an. Er hat auch schon mehrere Videos zur Börsenbewertung von Tesla im Besonderen und der Elektrifizierung der Automobilbranche im Allgemeinen veröffentlicht.„Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass es gelingen kann und auch nach wie vor davon überzeugt, dass es gelingen wird, dass Tesla sich zu einem wirklich profitablen Autobauer emporschwingt“, positioniert Schmitt in seinem gestern veröffentlichten Video. Er glaubt zudem, dass Tesla „eine Revolution auslösen kann und ein wichtiger Player im Bereich der Speichertechnologie werden kann.“

Das Redaktionsteam der Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH berichtet regelmäßig über Entwicklungen im Bereich Börse, Wirtschaft und Lifestyle. Ein besonderes Augenmerk fällt dabei auf die Technologiesparte.

http://www.youtube.com/watch?v=on5_g6FigGc

Foto-Hinweis: www.destillatio.eu

 

Transparenzhinweis und Haftungsausschuss:

Dieser Artikel wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, wobei die Richtigkeit der Angaben nicht garantiert sein müssen. Diese spiegeln regelrecht eine subjektive Ansichtsweise als journalistische Publikation von gegebenen Informationen dar. Dieser Artikel soll weder zum Kauf, noch Verkauf von genannten Wertpapieren anregen und dient in keinster Weise als Hilfe für Invenstitionsentscheidungen. Auch übernehmen weder die Autoren des Tmagazin, noch der Verlag des Tmagazin Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung der hier stehenden Informationen entstehen.
Der Autor hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels Aktien der Tesla, Inc.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.